Cathedral of Learning oder Harry Potter live in Pittsburgh

Diese Woche stand ein Besuch in der „Cathedral of Learning“, der „Kathedrale des Lernens“ hier am Campus an. Erst einmal wieder ein paar Fakten: Die „Cathedral of Learning“ ist das Hauptgebäude der Universität Pittsburgh. Mit seinen 163 Metern ist es das zweit höchste Universitätsgebäude der Welt.

In dem Gebäude sind reguläre Unterrichts- Räume, Computer Räume, Lern- Bereiche für Studenten und Büros untergebracht.Wenn man das Gebäude betritt macht der Namen „Kathedrale“ dem Gebäude alle Ehre. Man fühlt sich wie nach Hogwarts (Harry Potter) versetzt. Die Umgebung und die Atmosphäre in dem Gebäude ist wirklich beeindruckend. Und das Verrückte dabei ist in diesen Räumen sitzen Studenten wie ganz selbstverständlich und Lernen.

Ein weiteres Novum in diesem Gebäude sind die „Nationalen Klassenräume“. Im ersten und dritten Stockwerk, nach amerikanischer Zählung (Erdgeschoß = 1. Stockwerk), befinden sich Klassenräume, die jeweils von einem Land individuell gestaltet und eingerichtet wurden. Daher gleicht keiner der Räumen dem anderen. Momentan existieren 30 Räume von 30 Ländern. Laut Wikipedia sind momentan weitere 7 Räume geplant bzw. im Bau. Wir haben zumindest zwei weitere Räume im Bau gesehen.

Das Verrückte ist auch wieder, in den kunstvollen und teilweise doch sehr interessant  anmutenden Räumen, findet reguläre Vorlesungen statt. Die Räume können auch besichtigt werden, wenn nicht gerade Vorlesung drin stattfindet. Da wir Freitag Nachmittag dort waren, hatten wir das Glück, dass wir fast in alle Räume einen Blick werfen konnten.

Rechts zu sehen, der „Deutsche Raum“, dar doch sehr stark an die Klassenzimmer von „Anno Dazumal“ erinnert. In den Fenstern waren die Märchen der Gebrüder Grimm dargestellt und auf deutsch beschrieben. Dem Pärchen haben wir das Märchen von Dornröschen auf die Schnelle übersetzt.

Und damit mal wieder ein Bild mit mir dabei ist, hier der „Gast- Dozent“ im indischen Raum:

Veröffentlicht in Pittsburgh
2 Kommentare zu “Cathedral of Learning oder Harry Potter live in Pittsburgh
  1. LuMi sagt:

    Ist der Deutsche Raum nur mit den Glasmalereien erkenntlich?

    • amichel sagt:

      Ich würde sagen. ja die Glasfenster sind das Markanteste. In die Holzverkleidung des Raumes sind verschiedene Deutsche Namen, wie Goethe und Schiller eingearbeitet. Zudem sind noch Holzkunstwerke vorhanden, die zum Beispiel Siegfried und die Nibelungen Sage darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*