Sweet Home

Wie lebt man denn als Student in Pittsburgh? Naja, die einfachste Variante, die viele von uns bevorzugt haben, ist ein Appartement in einem Hotel, das eine Kooperation mit der Universität Pittsburgh hat und damit die Zimmer günstiger anbietet. Damit es noch etwas günstiger wird und auch nicht zu langweilig, wohnen wir immer zu Zweit in einem Appartement. Das ist bei jeweils zwei Schlafzimmern kein Problem. Das schöne ist zudem, wir sind in dem Gebäude in dem wir untergebracht sind, jeweils drei Parteien mit jeweils Zwei Personen, so kann man sich auch einfach verabreden. Das Hotel befindet sich in dem Stadtviertel „Shadyside“, von dem man aber nicht sagen kann, dass es seinem Namen (Schattige Seite) alle ehre macht – zum Glück. Liegt zudem besonders gut direkt an einer Busline (71B und 71D) in 10 MInuten zu Universität. Ebenso ist der ALDI (ja richtig, unser guter alter ALDI) in 15 Minuten zu Fuß zu erreichen.

Jetzt aber ein paar Bilder:

Hier mein Schlafzimmer. Zum Glück hat mir mein Mitbewohner das Zimmer mit dem Doppelbett überlassen. Die Betten sind einfach zu kurz und so kann ich dann diagonal schlafen. Was man nicht mehr sieht, in dem Bett waren noch 4 weitere Kissen, die ich schon entsorgt habe.

 

 

 

Das Schmuckstück, unser Wohn- und Essbereich

 

 

 

 

 

 

Sowie mein Traum, die Küche….. nein nicht unbedingt die Küche, aber ich liebe einfach den Gas- Herd ein wunderbares Kochen….. naja gibt ja nur Fertiggerichte. Aber trotzdem.

Als einziger Wehrmuts- Tropfen, das Bad, ziemlich klein und der Duschkopf ist nicht wirklich auf meine Größe ausgerichtet. Das Schlimmste ist jedoch die Farbe: ROSA. Zum Glück hält man sich nicht all zu oft dort auf 🙂

Und noch ein Schmankerl am Ende: Wir haben auch eine Reinigungsfachkraft, die jeden Freitag nach dem rechten sieht.

 

Veröffentlicht in Pittsburgh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*